„Wenn einer aus seiner Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt. Wenn alle aus ihrer Seele singen und eins sind in der Musik, heilen sie zugleich auch die äußere Welt.“ Yehudi Menuhin

Musik begleitet mich (Klavier, Querflöte, Gesang/Chorleitung) von klein auf, natürlich auch immer beim Wandern und Pilgern. Über zwanzig Jahre Instrumentalunterricht am Mainzer Peter-Cornelius Konservatorium und das Studium der Musikwissenschaften im Nebenfach ermöglichten mir ein tiefes Verständnis für Musik allgemein.

Mit 16 Jahren leitete ich meinen ersten Chor und unzählige offene Singen folgten, im privaten und im öffentlichen Bereich. Denn mit Musik Gemeinschaft zu initiieren und Einheitserfahrung zu ermöglichen, das ist meine Passion. Musik hat diese Kraft, sie kann uns in unserer Tiefe berühren.

Mit unserem Projekt Integralis machen wir diese Resonanz sogar über mehrere Sinne erfahrbar. Atemberaubend schöne Naturfotografien meiner Freunde Dr. Luise Florin und Dr. Carsten Lambert projizieren wir großflächig in Kirchenräume oder die Kuppel der Rotundare. Und dazu improvisieren wir meditativ, mein Organisten- und Pianistenfreund Andreas Hoffmann und ich (Querflöte).

Gerne kannst du auch ein Blick in unser Booklet werfen.

INTEGRALIS 2020_2

Zu Gast bei culture-y

Neben dem Sänger der Hooters waren auch wir im Juni 2020 zu Gast bei  Hanne Kah und ihrem Kulturkanal culture-y. Tolles Projekt! Unglaublich, was Hanne und Ihre Musikfreunde mit so viel Engagement auf die Beine stellen!

Hier findest du auch zwei Interviews über unser Projekt und am Ende der Sendung Integralis pur.

Stimmen zu Integralis

„Das war ein ganz außerordentliches Erlebnis. Ich habe mich schon lange nicht mehr so wohl und erhaben und im Fluss meiner Gedanken und Gefühle erlebt…“ – Karl-Heinz F.

 „Dabei könnte ich sogar gut los lassen und sterben“. – NN

„Ihre Musik hat mich wie in eine andere Welt getragen. Ich konnte in die Bilder richtig eintauchen – atemberaubend schön.“
– Brigitte W.

 „ So tiefenentspannt hab ich mich lang nicht mehr gefühlt.“ – NN

„In mir sind Erinnerungen aus der Kindheit aufgetaucht, Bilder von Glück und Gemeinschaft. Die taten mir so gut! DANKE! Bin immer noch ganz gerührt.“ – Werner H.

Spenden für die Cavaillé-Coll Orgel in St. Bernhard

Und spenden kannst du natürlich auch sehr gerne für den Erhalt der Cavaillé-Coll Orgel in St. Bernhard. Das ist tatsächlich das einzige Original-Instrument dieses berühmten französischen Orgelbaumeisters in ganz Deutschland. Ausgerechnet in Mainz-Bretzenheim befindet sich dieses Kleinod und das muss dringend renoviert werden. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!